Icon

Spenderkategorien

Es gibt bei der SellmerDiers Samenbank drei mögliche Kategorien von Samenspenden: Samenspende ohne Identitätsfreigabe (ohne Spenderprofil), Samenspende mit möglicher Identitätsfreigabe (mit Spenderprofil) und Samenspende mit Identitätsfreigabe (mit Spenderprofil).

Samenspende ohne ID-Release (ohne Spenderprofil)

Bei einer Samenspende ohne ID-Release ohne ID-Release erhalten Sie nur einige grundlegende Informationen über den Spender:

  • Augenfarbe
  • Haarfarbe
  • Größe
  • Gewicht
  • Blutgruppe
  • Beschäftigung

Für diese Spender wird kein Spenderprofil ausgearbeitet. Bei der Wahl einer Samenspende ohne Identitätsfreigabe erklären Sie sich damit einverstanden, dass der Spender anonym verbleibt und dass es zu keinem Zeitpunkt möglich sein wird, die Identität des Spenders zu erfahren.

Samenspende mit möglichem ID-Release (mit Spenderprofil)

Bei einer Samenspende mit möglichem ID-Release und Spenderprofil erhalten Sie zusätzlich zu den grundlegenden Informationen ein Spenderprofil in Form von 8 bis 15 Seiten mit persönlichen Angaben über den Spender. Dem Spenderprofil ist mehr über den Hintergrund des Spenders zu entnehmen, unter anderem über:

  • Seine Ausbildung
  • Seine Familienverhältnisse
  • Seine Freizeitinteressen
  • Seine Hobbys
  • Seine Persönlichkeit
  • Ausführlichere Informationen über sein Aussehen
  • Seine Gesichtszüge und seinen Körperbau
  • Fotos aus der Kindheit usw.

Außerdem enthält ein Spenderprofil eine Beurteilung vonseiten des Personals und einen handschriftlichen Gruß des Spenders. Bei einer Samenspende mit einer möglichen Identitätsfreigabe muss der Spender nicht sofort zur Freigabe seiner Identität Stellung nehmen, sondern kann damit warten, bis sich ein Spenderkind nach Vollendung des 18 Lebensjahres an die Samenbank wendet, um Kontakt mit dem Spender aufzunehmen.

ID-Release (mit Spenderprofil)

Bei einer Samenspende mit ID-Release und Spenderprofil erhalten Sie zusätzlich zu den grundlegenden Informationen ein Spenderprofil in Form von 8 bis 15 Seiten mit persönlichen Angaben über den Spender. Dem Spenderprofil ist mehr über den Hintergrund des Spenders zu entnehmen, unter anderem über:

  • Seine Ausbildung
  • Seine Familienverhältnisse
  • Seine Freizeitinteressen
  • Seine Hobbys
  • Seine Persönlichkeit
  • Ausführlichere Informationen über sein Aussehen
  • Seine Gesichtszüge und seinen Körperbau
  • Fotos aus der Kindheit usw.

Außerdem enthält ein Spenderprofil eine Beurteilung vonseiten des Personals und einen handschriftlichen Gruß des Spenders. Bei der Wahl einer Samenspende mit Identitätsfreigabe ist die Samenbank, nach Vollendung des 18 Lebensjahres des Spenderkindes, auf Antrag desselben, bei der Kontaktnahme und Vermittlung zwischen Spenderkind und Spender behilflich. Eine Möglichkeit besteht beispielsweise darin, dem Spenderkind Name, Geburtsdatum und letzte bekannte Anschrift des Spenders mitzuteilen, wonach des Spenderkind selbst den Kontakt aufnimmt.